Fotos 2013

YezidInnen in Berlin zwischen Tradition und Moderne

Mit einer Veranstaltung über yezidische Religion, Kultur, Verfolgung und Migrationsgeschichte machten die Gleichstellungsbeauftragte und der Migrationsbeauftragte von Neukölln sowie eine JMD Mitarbeiterin auf die Gruppe der YezidInnen in Neukölln aufmerksam. Zu der Fachveranstaltung »YezidInnen in Berlin zwischen Tradition und Moderne« am 28. Januar 2013 kamen viele interessierte BürgerInnen sowie MultiplikatorInnen aus verschiedenen Arbeitsfeldern ins Rathaus Neukölln. Die verschiedenen Beiträge und Diskussionen der mehrstündigen Veranstaltung wurden äußerst aufmerksam und konzentriert verfolgt.

http://facettenneukoelln.wordpress.com/tag/yeziden
http://turkishrose.blog.de/2013/01/29/vortrag-yeziden-15476573

Für vergrößerte Ansicht bitte auf die kleine Darstellung klicken

×

Die ReferentInnen der Veranstaltung über YezidInnen zwischen Tradition und Moderne

×

Yezidenveranstaltung

×

BürgerInnen und MultiplikatorInnen aus verschiedenen Institutionen folgen mit großem Interesse den Ausführungen über das Yezidentum

×

Yezidenveranstaltung

Gruppenangebot für den Integrationskursträger dtz gGmbH

Im Rahmen des Workshops »Einführung in das Bildungs- und Ausbildungssystem in Berlin« findet neben der Vermittlung von grundlegenden Informationen zu den verschiedenen Schulformen und Schulabschlüssen sowie der Anerkennung von ausländischen Schulabschlüssen ein niedrig-schwelliges Bewerbungstraining statt.

Für vergrößerte Ansicht bitte auf die kleine Darstellung klicken

×

Berufsorientierung für Integrationskursbesucher des dtz

×

Berufsorientierung für Integrationskursbesucher des dtz

×

Berufsorientierung für Integrationskursbesucher des dtz

×

Berufsorientierung für Integrationskursbesucher des dtz

Interview mit Teilnehmerinnen eines Medienprojektes

Am 11.Februar besuchte ein Medienprojekt der achten Klasse der ersten Gemeinschaftsschule Campus Rütli den Jugendmigrationsdienst. Die Leiterin, Frau Dogan, stellte sich für ein Videointerview zur Verfügung. Drei junge Schülerinnen, die die Rollen einer Interviewerin, einer Kamerafrau und einer Tontechnikerin annahmen, dokumentierten die Arbeit des Jugendmigrationsdienstes. Neben Fragen zu den Beratungsinhalten, lag ein weiterer Schwerpunkt auf Fragen zu den Berufsabschlüssen der JMD-MitarbeiterInnen und zum Thema Vorbild sein und Vorbilder haben. Dieses Medienprojekt wurde durchgeführt von dem Formatwechsel-Medienwerkstatt e.V.

Fest für Demokratie und Toleranz

Am 08. Juni 2013 setzte das Bündnis für Demokratie und Toleranz Treptow-Köpenick mit dem »Fest für Demokratie und Toleranz, gegen Angsträume« am S-Bahnhof Schöneweide ein lebendiges und buntes Zeichen gegen Rechtsextremismus. Dem Jugendmigrationsdienst und seinen zwei ehrenamtlichen Helferinnen Mariam und Roza war es eine Freude, das Fest um einen Stand mit orientalischen Leckereien und ein interkulturelles Quiz zu bereichern.

Für vergrößerte Ansicht bitte auf die kleine Darstellung klicken

×

JMD MitarbeiterInnen und Projektteilnehmerinnen von »Wir machen mit beim Fest für Demokratie und Toleranz«

×

Das interkulturelle Quiz entsteht für die jungen BesucherInnen des »Festes für Demokratie und Toleranz«

×

Das fertige interkulturelle Quiz

×

Eine Teilnehmerin testet ihr Vorwissen im interkulturellen Quiz

Besuch der europäischen Akademie Bayern im Rahmen der Studienreise »Deutschland als Einwanderungsland – Politisches und gesellschaftliches Leben in Berlin«

Am 27. Juni 2013 besuchte eine Gruppe von ReferendarInnen im Rahmen einer Studienreise nach Berlin das Jugendberatungshaus, um die Arbeit des Jugendmigrationsdienstes sowie der im Haus vertretenen Projekte, die zum Thema Übergang Schule und Beruf beraten, kennenzulernen. Des Weiteren interessierten sich die Gruppe sehr für die diversen Migrationshintergründe und Lebenssituationen der KlientInnen in Neukölln.

Tag der offenen Tür im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Am 24.08.2013 war es soweit, das BMFSFJ öffnete unter dem Motto »Einladung zum Staatsbesuch« seine Türen für interessierte BürgerInnen. Der JMD Neukölln und eine Mitarbeiterin des Servicebüros der Jugendmigrationsdienste ergänzten das Angebot um einen Informationsstand sowie ein Interkulturelles Quiz, das die BesucherInnen einlud ihr interkulturelles Wissen zu testen und von Alt und Jung begeistert aufgenommen wurde.

Für vergrößerte Ansicht bitte auf die kleine Darstellung klicken

×

Zwei Ehrenamtliche des JMD testen das interkulturelle Wissen der BesucherInnen des BMFSFJ

×

Eine JMD Mitarbeiterin verteilt Preise für die mutigen Quiz TeilnehmerInnen

×

Tag der offenen Tür im Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

×

JMD Gruppenfoto mit einer Mitarbeiterin der JMD Servicestelle

×

Ein Teil des Team des JMD mit einer Mitarbeiterin des JMD Servicestelle

Gruppenangebot für den Integrationskursträger S.I.S. e.V.

Den Schwerpunkt des zweitägigen Workshops »Berufsorientierung« bildeten interaktive Aufgaben zur Berufswahl sowie ein praktisches Training zum erfolgreichen Führen von Vorstellungsgesprächen.

Für vergrößerte Ansicht bitte auf die kleine Darstellung klicken

×

Berufsorientierung für TeilnehmerInnen des Jugendintegrationskurses bei S.I.S. e.V.

×

Unser Praktikant trägt berufsrelevante Entscheidungskriterien zusammen

×

Übersicht der von den KursteilnehmerInnen erarbeiteten berufsrelevanten Kriterien

×

Die KursteilnehmerInnen in Gruppengesprächen vertieft

×

Die KursteilnehmerInnen in Gruppengesprächen vertieft

×

KursteilnehmerInnen im S.I.S. e.V. (Oktober 2013)

Besuch von TeilnehmerInnen eines deutsch-türkischen Fachkräfteaustauschs im JBH

Im Rahmen des Fachkräfteaustausches zwischen Deutschland und der Türkei informierten sich Fachkräfte aus Ankara beim Jugendmigrationsdienst über Strukturen, Inhalte und Methoden der Jugendsozialarbeit mit dem Schwerpunkt Förderung von Jugendlichen mit Schuldistanz. Hierzu organisierte und führte der JMD einen Informationstag am 23.10.2013 durch, auf dem den Gästen ein überblick über die Jugendsozialarbeit in Neukölln vermittelt wurde. Im Rahmen der Veranstaltung lernten die Fachkräfte aus der Türkei, mehrheitlich Personen aus dem Ministerium für Jugend und Sport, verschiedene Schulverweigerungsprojekte kennen. Zu diesen gehörten das NNB im Jugendberatungshaus, das Projekt 13 + im Jugendamt und die 2. Chance des Lebenswelt e.V. Diese wurden von MitarbeiterInnen aus den jeweiligen Projekten vorgestellt.

Für vergrößerte Ansicht bitte auf die kleine Darstellung klicken

×

1. Deutsch-türkischer Fachkräfteaustausch

×

TeilnehmerInnen des deutsch-türkischen Fachkräfteaustauschs

Diakoniewerk Simeon gGmbH

Bereich Soziales & Integration
www.diakonie-integrationshilfe.de

Haus der Begegnung
Morusstraße 18 a
12053 Berlin
T  030 . 68 24 77 55
F  030 . 68 24 77 56
M  01 73 . 7 21 94 21

Jugendberatungshaus Neukölln
Glasower Straße 18 (2. Etage)
12051 Berlin
T  030 . 62 60 82 11
F  030 . 62 60 92 85
M  01 73 . 7 21 94 21

Kontakt- und Beratungsstelle in der Kirchengemeinde Gropiusstadt Süd
Joachim-Gottschalk-Weg 41
12353 Berlin
T  030 . 66 09 09 -15/-17
F  030 . 66 09 09 -112
M  01 72 . 3 95 43 40

Projekt »Migrationsberatung für junge Menschen in Treptow-Köpenick«
Hasselwerderstraße 38-40
(in der Villa offensiv)
12439 Berlin
M  01 72 . 3 18 91 66

jmd@diakoniewerk-simeon.de
Sprechzeiten und Fahrverbindungen unter Kontakt/Standorte

Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner:
Şukriye Dogan (Leitung)    
T
  030 . 62 60 82 11 oder
T  030 . 68 24 77 55, M  01 73 . 7 21 94 21
Benedikt Angstenberger    
T
  030 . 68 24 77 - 55 / - 54
Vera Kravchik    
T
  030 . 66 09 09 17 oder
T  030 . 62 60 82 11,
M  01 59 . 04 10 32 37
Melanie Lucas    
M
  01 72 . 3 18 91 66
Ingo Nahrstedt    
T
  030 . 66 09 09 15 oder
T  030 . 62 60 82 11, M  01 72 . 3 95 43 40
Wir sprechen Englisch, Spanisch, Russisch, Kurdisch, Türkisch
Nach oben